Asia-Bratreis mit Teriyaki-Gemüse

Rezept

Rezeptvideo

Asia-Bratreis mit Teriyaki-Gemüse

Rezept

Asia-Bratreis mit Teriyaki-Gemüse

zubereiten

30
Min.

Portionen

4

Herkunft

Europa

Nährwerte pro Portion

Energie363 kcal
Eiweiß11 g
Fett 14 g
Kohlenhydrate47 g
Ballaststoffe8,7 g

Zutaten

Zubereitung für den perfekten Genuss

  1. Knoblauch, Schalotte und Ingwer schälen und alles hacken. Aubergine putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Ananasfruchtfleisch ebenfalls in Streifen schneiden.

  2. Zuckerschoten und Brokkoli putzen, waschen. Brokkoli in Röschen teilen. Beides in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Schalotte und Ingwer darin 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Auberginenstreifen zugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Dann Ananas, Brokkoli und Zuckerschoten in die Pfanne geben und 5 Minuten unter Rühren dünsten. Mit der Teriyaki-Sauce ablöschen.

  4. Reis durch sanftes Drücken der Packungen auflockern, Packungen aufreißen und Reis zum Gemüse geben, dabei 4 EL Wasser, Limettenschale und -saft zugeben und alles 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Bratreis mit Sesam und Koriander bestreut servieren.

  6. Gesund, weil:

    Mit Ananas die Lust auf etwas Süßes stillen? Das funktioniert! Somit kann die Ananas im Asia-Bratreis beim Abnehmen helfen. Weiterer Pluspunkt: Ananas ist extrem fettarm. In Kombination mit dem „Superfood“ Brokkoli liefert das Gericht noch weitere Benefits für deinen Körper. Das grüne Gemüse punktet nämlich mit sekundären Pflanzenstoffen, sogenannten Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen.

Tipp:

Dieses Rezept ist lactosefrei. Du magst keine Ananas? Dann nimm einfach ein anderes Obst, zum Beispiel Mango. Anstelle von Brokkoli oder Aubergine kannst du den Asia-Bratreis auch mit Zucchini zubereiten.

Das könnte auch Dein Geschmack sein

Alle Rezepte