Bibimbap-Bowl mit Tofu und Ei

Rezept

Bibimbap-Bowl mit Tofu und Ei

Rezept

Bibimbap-Bowl mit Tofu und Ei

zubereiten

30
Min.

Portionen

4

Herkunft

Europa

Nährwerte pro Portion

Energie532 kcal
Eiweiß29 g
Fett 24 g
Kohlenhydrate49 g
Ballaststoffe7,8 g

Zutaten

Zubereitung für den perfekten Genuss

  1. Möhren putzen, schälen und mit einem Sparschäler in lange dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden. Möhren und Frühlingszwiebeln mit 1 EL Sesamöl, Limettensaft und Honig vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Eier in kochendem Wasser in 6–8 Minuten wachsweich kochen, anschließend abschrecken und beiseitestellen. Knoblauch schälen und hacken. Tofu trocken tupfen und in Würfel schneiden.

  3. 1 EL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch zugeben und 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Reis durch sanftes Drücken der Packungen auflockern, Packungen aufreißen, Reis mit 4 EL Wasser in die Pfanne geben und alles 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

  4. Nebenher restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Tofu darin bei starker Hitze 5 Minuten von allen Seiten anbraten. Mit 1 EL Sojasauce, Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Für die Sauce Tahini, Joghurt, restliche Sojasauce, Sambal Oelek und 1–2 EL Wasser verquirlen. Mit Pfeffer würzen.

  5. Eier schälen und halbieren. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. 4 Bowls mit dem Reis, dem Möhrensalat und den Eiern anrichten, Tofu daraufgeben und mit Sauce und Sesamsamen servieren.

  6. Gesund, weil:

    Tofu liefert dem Körper mit rund 15 Prozent pflanzlichem Protein beinahe so viel Eiweiß wie Fleisch. Zudem ist das Produkt aus Sojabohnen besonders kalorien- und fettarm – die Bibimbap-Bowl mit Tofu und Ei ist also ein richtiges Schlankmacher-Gericht.

Tipp:

Dieses Rezept ist lactosefrei. Feuerrot und ziemlich spicy – das ist Sambal Oelek. Sowohl Schärfe als auch Farbe verdankt die Würzsauce aus Asien ihrer Hauptzutat: Basis für die Sauce sind vor allem frische rote Chilischoten. Sie werden zerkleinert und mit Essig sowie Salz zu einer halbflüssigen Paste verarbeitet. Wenn du nicht so gerne pikant isst, dann würze die Bibimbap-Bowl nur in Maßen.

Das könnte auch Dein Geschmack sein

Alle Rezepte