Kurkuma-Reis mit Cashewnüssen, Zuckerschoten und Minze

Rezept

Kurkuma-Reis mit Cashewnüssen, Zuckerschoten und Minze

Rezept

Kurkuma-Reis mit Cashewnüssen, Zuckerschoten und Minze

zubereiten

30
Min.

Portionen

4

Herkunft

Australien

Nährwerte pro Portion

Energie630 kcal
Eiweiß19 g
Fett 26 g
Kohlenhydrate84 g
Ballaststoffe9,8 g

Zutaten

Zubereitung für den perfekten Genuss

  1. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem kleinen Topf mit 2 EL Olivenöl andünsten. Kurkuma zugeben und kurz mitdünsten. Mit Gemüsefond und Sojamilch ablöschen und Lorbeerblatt zugeben. Aufkochen und auf kleinster Stufe köcheln lassen. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun anrösten.

  2. Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln und Minze waschen und trocken tupfen. Die Zuckerschoten in breite Streifen schneiden, die Frühlingszwiebeln in Ringe. Dabei den weißen und grünen Anteil voneinander trennen. Von der Minze die Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden.

  3. Die Zuckerschoten in einer großen Pfanne mit dem restlichen Olivenöl andünsten, die weißen Frühlingszwiebeln zugeben und kurz mitdünsten. Kochbeutel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, an der Einkerbung öffnen und Reis in die Pfanne geben. Mit etwa 100 ml Kurkuma-Fond ablöschen.

  4. Den übrigen Kurkuma-Fond aufkochen. Stärke mit etwas Wasser mischen und unter den Fond rühren. Zitrone waschen und die Schale in Zesten abschälen. Saft auspressen. Die Soße mit Zitronenzeste, -saft, Salz und etwas weißem Pfeffer abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen.

  5. Die Cashewkerne grob hacken. Den Reis auf 4 Teller geben, mit Soße, Minze, übriger Frühlingszwiebel und den Cashewnüssen garnieren. Etwas Kurkuma frisch darüber reiben.

Tipp:

Dieses Rezept ist gluten- und lactosefrei.

Das könnte auch Dein Geschmack sein

Alle Rezepte