Papaya-Hähnchen-Curry mit Möhren-Mandel-Reis

Rezept

Papaya-Hähnchen-Curry mit Möhren-Mandel-Reis

Rezept

Papaya-Hähnchen-Curry mit Möhren-Mandel-Reis

zubereiten

30
Min.

Portionen

4

Herkunft

Australien

Nährwerte pro Portion

Energie594 kcal
Eiweiß39 g
Fett 14 g
Kohlenhydrate77 g
Ballaststoffe12,4 g

Zutaten

Zubereitung für den perfekten Genuss

  1. Den reis-fit Spitzen-Langkorn-Reis in 500 ml kochendes Salzwasser geben, einmal umrühren und bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf 8–10 Minuten kochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen, Reis kurz auflockern und einige Minuten nachziehen lassen

  2. Inzwischen für das Curry Ingwer und Knoblauch schälen und hacken. Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Paprika putzen, waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen, Paprika in Stücke schneiden. Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Papayafruchtfleisch in Würfel schneiden.

  3. 1 EL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Ingwer und Knoblauch bei mittlerer Hitze 3 Minuten andünsten. Fleisch zugeben und 5 Minuten mitbraten. Dann Gemüse zugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Mit Currypulver und Kreuzkümmel bestreuen und kurz anrösten. Passierte Tomaten und Brühe zugießen und alles 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Anschließend Papayawürfel zugeben, unterheben und warm werden lassen.

  4. Während das Curry köchelt Möhren putzen, schälen und grob raspeln. Mandeln hacken. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Möhren und die Hälfte der Mandeln zugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Reis zugeben und weitere 3 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    .

  5. Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Curry noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Möhren-Mandel-Reis servieren und mit restlichen Mandeln und Korianderblättchen bestreuen.

  6. Gesund, weil: 

    Papaya enthält das Enzym Papain, das die Eiweißverdauung unterstützt und so Darmproblemen entgegenwirkt. Das Hähnchenbrustfilet bietet hochwertiges und gut verwertbares Eiweiß, es stärkt Muskeln und Knochen. Zudem sättigt es langanhaltend.

Tipp:

Dieses Gericht ist gluten- und lactosefrei. Du magst es lieber vegetarisch? Dafür einfach das Hähnchenfleisch durch Tofu oder indischen Käse ersetzen. Dieses Gericht kann wunderbar bereits am Abend zubereitet und am nächsten Tag zur Arbeit mitgenommen werden.

Das könnte auch Dein Geschmack sein

Alle Rezepte