Tofu-Spinat-Tomaten-Curry mit Kurkuma-Reis

Rezept

Tofu-Spinat-Tomaten-Curry mit Kurkuma-Reis

Rezept

Tofu-Spinat-Tomaten-Curry mit Kurkuma-Reis

zubereiten

25
Min.

Portionen

4

Herkunft

Australien

Nährwerte pro Portion

Energie397 kcal
Eiweiß25 g
Fett 12 g
Kohlenhydrate47 g
Ballaststoffe6,6 g

Zutaten

Zubereitung für den perfekten Genuss

  1. Knoblauch, Schalotten und Ingwer schälen und alles sehr fein würfeln. Tofu in Würfel schneiden. Tomaten putzen, waschen und halbieren.

  2. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, darin Knoblauch, Schalotten und Ingwer 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Spinat ausdrücken, mit passierten Tomaten und Kokosmilch zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  3. Nebenher in einer Pfanne das restliche Öl erhitzen, Tofu darin 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, dann Tomaten zugeben und weitere 3 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Spinat geben und untermischen. Curry mit Currypulver, Salz, Chili und Kreuzkümmel würzen.

  4. Reis durch sanftes Drücken der Packungen auflockern, Packungen aufreißen und Reis in eine heiße Pfanne mit 4 EL Wasser und Kurkumapulver geben und alles 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen. Curry mit dem Reis servieren.

  5. Gesund, weil:

    Tofu liefert mit seinen rund 15 g Eiweiß pro 100 g dem Körper in etwa so viel Protein wie die meisten Fleischsorten. Zudem ist er fett- und kalorienarm und enthält kaum Kohlenhydrate. Tomaten punkten mit wertvollem Lycopin, was die Zellen des Körpers vor schädlichen freien Radikalen schützt.

Tipp:

Dieses Rezept ist gluten- und lactosefrei. Das Gericht ist perfekt für ein Mittagessen unterwegs – also einfach eine Portion in ein auslaufsicheres Gefäß packen und schon ist das Essen für den nächsten Tag im Büro gesichert. Du magst Spinat nicht so gerne? Dann nimm einfach ein anderes Gemüse, z. B. Mangold, Brokkoli, Blumenkohl oder Paprika.

Das könnte auch Dein Geschmack sein

Alle Rezepte